Einfach und schön: Messy Hippie Dutt Tutorial


Hey meine Lieben. Wisst ihr was? Ich bin die faulste Person der Welt, wenn es um meine Haare geht. Das trifft sich aber ganz gut, weil Föhnfrisuren und Locken sowieso nicht so mein Ding sind. Die einfachsten Frisuren sehen meistens am schönsten aus, wie dieser Messy Hippie Dutt (wie ich ihn liebevoll getauft habe). Den mache ich ganz gern, wenn meine Haare schon ein paar Tage älter sind, da hält er außerdem am besten. Wenn ihr Lust habt, den nachzumachen, dann viel Spaß und hier kommt das Tutorial ;)

1. Vorbereitung ist das A & O. Hier könnt ihr gern kreativ sein, ihr braucht nicht unbedingt ein neues Styling Produkt kaufen. Spüht einfach reichlich Trockenshampoo / Salzspray / Schaumgfestiger in die Haare, aber zur Not geht auch Haarspray - dann müsst ihr kräftig wuscheln, bis ihr ausseht, als hättet ihr in die Steckdose gefasst. Wenn ihr so ausseht, ist es perfekt!

2. Dann nehmt ihr all eure Haare und dreht sie zu einem Knoten auf dem Kopf zusammen, ohne vorher ein Haargummi zu benutzen (sonst sieht alles zu fest aus). Haltet den Knoten auf die gewünschte Höhe. Ich trage ihn gern ein wenig tiefer, nicht direkt auf dem Kopf oben drauf. Haltet ein Haargummi an der andere Hand bereit. Nun befestigt ihr den zusammengerollten Haarknoten mit dem Haargummi, bindet es quasi drum herum bis es sich fest anfühlt.

3. Dann braucht ihr Bobbypins! Nehmt einen und zieht euch im Dutt ein paar Stränen lose, so wirkt der Dutt dicker und wuschliger. Macht das so lange, bis der Dutt die gewünschte Dicke erreicht hat. Dann Pinnt ihr sogenannte ''Babyhairs'' ab, also die Haare am Nacken oder aber eine Strähne die sich eventuell vom Dutt gelöst hat.

4. Fixiert das alles nochmal mit kräftig Haarspray, denn es soll ja auch halten! Und fertig ist euer cooler Messy Hippie Dutt ;)

Falls ihr Lust auf mehr Tutorials habt, schtreibt mir doch gern in die Kommentare. Morgen fahre ich erstmal nach Holland und nehme selbstverständlich die Kamera mit um euch hinterher alle Bilder zeigen zu können :) Ich hoffe ihr besucht mich morgen nochmal, meine Lieben! Fühlt euch gedrückt!

Kommentare:

  1. War echt cool dort, habe so viel gesehen =) So Inforeisen sind nicht nur für den Job praktisch, man nimmt auch so viel fürs Leben mit.

    Ein tolles Tutorial, mit meiner Perücke kann ich solche Dutts nicht machen :D

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Frisur! Ich bin leider sehr untalentiert was meine Haare angeht.. ich schaffe so gerade einen Zopf ;-)

    Liebe Grüße,
    Sarah von www.vintage-diary.com

    AntwortenLöschen
  3. So in das Art mache ich meine "Dutts" auch immer :D Aber dadurch sehen sie auch jedes einzelne Mal anders aus :D Sieht schick aus, ich mag das ja sehr gern!
    Viele Grüße
    Juli von JuliJolie

    AntwortenLöschen
  4. Ich mache es auch immer so, außer den Punkt mit den Stylingprodukten, den überspringe ich. Aber ich probiere es mal aus. Dankeschön. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch immer so faul wenn es im meine Haare geht, haha. Und den Messidutt mache ich auch immer so :-) Es ist und bleibt einfach die beste Frisur.

    Liebe Grüße!
    Anna :-)
    https://wwwannablogde.blogspot.de

    AntwortenLöschen